Beber, Schmarrie und Rohrsen, St. Magnus-Kirchengemeinde

Weit über das Sünteltal hinaus reicht der sagenumwobene über 500 Jahre alte Turm (erbaut 1516) unserer St. Magnus Kirche. Die im Jahr 1499 erbaute gotische Kirche ist idyllisch vom alten Friedhof umgeben. Die Orgel der St.-Magnus-Kirche Beber wurde 1840 als einmanualiges Instrument von Philipp Furtwängler aus Elze erbaut. 1884/85 ergänzte die Salzhemmendorfer Orgelbaufirma Faber ein zweites Manual. Sehenswert ist der Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert, das Magnuskreuz aus dem 12. Jahrhundert  in der Turmhalle sowie die bleiverglasten Kirchenfenster.

Der wunderschöne Pfarrgarten besticht durch seinen alten Baumbestand, der größtenteils unter Denkmalschutz gestellt ist.

Gemeindeleben

  • Konfirmandenarbeit gemeinschaftlich mit der Kirchengemeinde Bakede
  • Besuchsdienst zu Geburtstagen  ab dem 75. Lebensjahr
  • Gemeindebrief erscheint vierteljährlich
  • Seniorennachmittag 1 x monatlich
  • Adventsfest am 1. Adventswochenende des Jahres

Die Kirchengemeinde Beber-Rohrsen-Schmarrie ist pfarramtlich verbunden mit der Kirchengemeinde Bakede und wird betreut von Frau Pastorin Otte.

Gottesdienste in Beber

  • am 1. Sonntag im Monat um 17.30 Uhr
  • 2. + 3. Sonntag jeweils 10.00 Uhr
  • 4. Sonntag gemeinsamer Gottesdienst in Bakede

Pfarramt

Pastorin Nathalie Otte
Ringstr. 7
31848 Bad Münder / Bakede
Tel.: 05042 1246
Fax: 05042 75174
Das St. Magnus-Kreuz. Ein Kruzifix, mit einem, mit einer Tunika bekleideter Christus, dessen Entstehungszeit auf das Ende des 12. Jahrhunderts datiert wurde.
Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert