...alles, zwischen Himmel und Erde | Bild: Heike Beckmann

Leitsätze für Kindertagesstätten

Nachricht Hameln, 01. November 2019

Fachtagung mit 200 pädagogischen Mitarbeitenden

Fünf Leitsätze bilden von nun an das Fundament der Arbeit in den 17 Kindertagesstätten des Verbandes der Ev.-luth. Kindertagesstätten im Kirchenkreis Hameln-Pyrmont. Entwickelt wurden sie in einem gemeinsamen Arbeitsprozess der Kitaleitungen. Auf einer Fachtagung im Paul-Gerhardt Gemeindehaus in Hameln sind sie jetzt allen pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorgestellt worden. Der größte Träger von Kindertagesstätten im Landkreis hebt damit seine Qualität auf ein neues Niveau.

Auch die Veranstaltung war ein Novum. Erstmalig haben sich die gut 200 pädagogischen Mitarbeitenden der Kitas getroffen und ihre Kenntnisse und Fähigkeiten gebündelt. „Dass die Veranstaltung auf so gute Resonanz gestoßen ist“, freut Doris Volkmer, Pädagogische Leiterin des Verbandes, sehr.

Die Leitsätze lauten:

1. Wir schaffen einen Ort, an dem sich alle willkommen und angenommen fühlen.

2. Wir führen eine offene Gesprächskultur.

3. Wir setzen den Bildungsauftrag um.

4. Wir evaluieren unsere pädagogische Arbeit und sind offen für gesellschaftliche Veränderungen.

5. Wir zeigen ein klares evangelisches Profil.

Nach Vorstellung der Leitsätze wurde in gemischt zusammengesetzten Arbeitsgruppen die Bedeutung dieser Grundhaltungen für die eigene Arbeit diskutiert.

„Wir haben festgestellt, dass wir Vieles schon machen,“ so die einhellige Aussage. Im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen habe man aber auch erfahren, wie andere Einrichtungen bestimmte Themen und Probleme angehen. Schon daraus wurden viele Ideen mitgenommen. „Allein mit den hier vorhandenen Kompetenzen könnten wir verschiedene Fortbildungen intern auf die Beine stellen“, war der begeisterte Kommentar einer Teilnehmerin. Vom gegenseitigen Wissen profitiere man sehr. So wurden neue Kontakte hergestellt und kurze Wege für die Zusammenarbeit angebahnt.

Eine weitere Besonderheit gab es: Der Künstler Markus Wortmann hat die Themen und den Verlauf der Tagung bildhaft umgesetzt, „gescribbelt“. Ihm ist als Zuhörer besonders aufgefallen, dass „sehr viel Energie im Miteinander der Teilnehmenden zu spüren war“. Es seien schnell Vertrautheit und Gemeinsamkeit entstanden. Dieses Wissen, gemeinsam auf einem guten Weg zu sein und wichtige Schritte vorwärts zu machen, nehmen alle mit in ihre Einrichtungen. Dort sollen die Leitsätze als nächstes besprochen und mit Leben gefüllt werden.

Mehr über den Verband der Ev.-luth. Kindertagesstätten im Kirchenkreis Hameln-Pyrmont finden Sie hier: https://www.kitav.de/

Doris Hellmold-Ziesenis