Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Mache Pläne. | Bild: Heike Beckmann

edelKreis Laden öffnet am 23.9.19 um 10:00 Uhr

Veranstaltung Hameln, 23. September 2019

Sinn voller Genuss in der Emmernstraße 18

edelKreis Conept Store eröffnet am 23.9.19

Ehrenamtliche richten den Laden ein, Kleiderspenden werden abgegeben, für vorbeischlendernde Passanten gibt´s in den Auslagen schon Ware zu sehen während Handwerker noch letzte Dinge erledigen. Der Countdown läuft: am Montag, den 23. September um 10 Uhr öffnen sich in der Emmernstraße 18 die Türen für den ersten edelKreis-Laden in Hameln.

Jetzt nimmt alles Formen an, wird konkret, was seit 2 Jahren geplant wurde. Die Mitglieder des Lenkungskreises freuen sich genauso darüber, wie die vielen Ehrenamtlichen, die den Laden betreiben werden. Alle sind gespannt, wie der edelKreis Concept Store von den KundInnen angenommen wird.

EdelKreis ist eine Initiative des ev.-luth. Kirchenkreises Hameln-Pyrmont. Unter dem Motto `Sinn Voller Genuss´ wird attraktive Mode mit Stil und Geschichte, Schmuck für glänzende Zeiten und ausgefallenes zum `Schöner-Wohnen´ angeboten, es gibt so gut wie neue Bücher aus x-ter Hand und Fair-Trade-Genuss. Die Erlöse fließen direkt in die diakonische Arbeit für Menschen in Notsituationen.

Der Laden wird von Ehrenamtlichen betrieben – 45 sind es aktuell, eine tolle Zahl. „Wir können aber immer noch Unterstützung gebrauchen“, wirbt Stefan Heinze, Geschäftsführer von edelKreis Hannover und auch für Hameln zuständig. Insbesondere für die Schichten von 16-18:30 Uhr bestehe noch Bedarf. Alle, die bei edelKreis mitmachen, sind BotschafterInnen dafür, Verantwortung zu übernehmen für mehr Zusammenhalt und Weltbewusstsein.

Die Waren sind „pre-loved“, also bereits geliebt und achtsam gebraucht, aber so hochwertig, dass sie wie neu behandelt und präsentiert werden. Bei edelKreis wird der Warenkreislauf zur Wiedergeburt. Und bereitet nicht nur den neuen KäuferInnen Freude, sondern auch Notleidenden Menschen, denn die Erlöse fließen direkt in die diakonische Arbeit. Zugleich ist der Kauf nachhaltig, schont die Umwelt und die knapper werdenden Ressourcen.