Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Mache Pläne. | Bild: Heike Beckmann

Händels "Messias" als Mitsingkonzert

Veranstaltung Hameln, 12. Januar 2020

Hamelner Kantorei und das Ensemble Schirokko laden zum Mitsingen ein

„Messias“ als Mitsingkonzert mit der Hamelner Kantorei Händels „Messias“ lässt die Herzen vieler Musikbegeisterter höher schlagen: Das Oratorium ist eines der populärsten Werke der abendländischen Musik; Stücke wie der „Halleluja“-Chor oder die Arie „Ich weiß, dass mein Erlöser lebet“ sind bis heute weltbekannte Top-Hits.
Am 12. Januar 2020 führt die Hamelner Kantorei das Meisterwerk als Mitsingkonzert auf.
Singbegeisterte Menschen mit Chorerfahrung, die den „Messias“ bereits gesungen haben oder die sich intensiv vorbereiten und ihre Stimme beherrschen, sind dabei herzlich eingeladen, im Chor mitzusingen. Aber natürlich kann man die unsterbliche Musik auch einfach nur zuhörend genießen. Gänsehaut ist jedenfalls garantiert, wenn am Schluss alle Mitwirkenden in den Jubel des „Halleluja“ einstimmen.
Das Konzert beginnt um 17 Uhr und wird etwa 95 Minuten dauern. Gemeinsam mit der Hamelner Kantorei musizieren namhafte Solisten sowie das Ensemble Schirokko (auf historischen Instrumenten), die Leitung hat Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow.


Karten für Zuhörende zum Preis von 15 € (ermäßigt: 10 €; freie Platzwahl) sind erhältlich im Dewezet-Ticketshop (Osterstraße 16), in der Buchhandlung von Blum (Emmernstraße 20), bei Mitgliedern der Hamelner Kantorei, per Telefon (05151 - 7106202) oder per E-Mail (karten@hamelner-kantorei.de). Auch eine Anmeldung zum Mitsingen ist noch möglich (per E-Mail an mitsingkonzert@hamelner-kantorei.de; Teilnahmegebühr: 10 €; weitere Informationen unter www.hamelner-kantorei.de).