Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Mache Pläne. | Bild: Heike Beckmann

Kantatengottesdienste am 26.12. nur mit Platzkarte

Veranstaltung Hameln, 26. Dezember 2020

Die kostenlosen Platzkarten werden am Samstag, den 12. Dezember, zwischen 11 und 13 Uhr im Haus der Kirche ausgegeben (Zugang nur von der Emmernstraße 6 aus). Dabei müssen zur Kontakt-Nachverfolgung die Kontaktdaten angegeben werden. Eventuell noch vorhandene Restkarten sind am 22. Dezember von 11 bis 13 Uhr erhältlich. Eine Reservierung per Telefon oder E‑Mail ist leider nicht möglich. Weitere Informationen sind unter https://www.marktkirche-hameln.de/ abrufbar.

Die Kantatengottesdienste am 26. Dezember beginnen um 10 sowie um 12 Uhr und dauern jeweils eine knappe Stunde. Nach dem Gottesdienst wird eine Kollekte für die Kirchenmusik erbeten.

Am Weihnachtsfest ist in diesem Jahr vieles anders als gewohnt. Auf den traditionellen Kantatengottesdienst am 2. Weihnachtstag in der festlich geschmückten Marktkirche müssen die Hamelnerinnen und Hamelner aber nicht verzichten. Doch auch hier gibt es pandemiebedingt wesentliche Änderungen: So finden in diesem Jahr wegen der begrenzten Platzkapazität zwei Kantatengottesdienste statt. Anstelle der Hamelner Kantorei, die nicht mitwirken kann, übernimmt ein Soloquartett die Chorpartien. Auch das Mitsingen der Gemeindelieder – einer der alljährlichen Gänsehautmomente – ist diesmal leider nicht möglich. Zudem muss im Gottesdienst gemäß den aktuellen Hygienevorschriften eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Doch festliche Barockmusik erklingt auch in diesem Jahr: der erste Teil des Weihnachts-Oratoriums von Johann Sebastian Bach mit den berühmten Arien „Bereite dich, Zion“ und „Großer Herr, o starker König“. Wegen der aus Infektionsschutzgründen reduzierten Besetzung muss der prachtvolle Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“ allerdings entfallen. Es musiziert das Ensemble Antico auf historischen Instrumenten, die musikalische Leitung liegt in den Händen von Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow. Auf bewährte Weise bilden theologische Meditationen des Kantatengottesdienst-Teams mit Marktkirchenpastorin Ulrike Schimmelpfeng und Pastor Jürgen Harms den roten Faden durch den Gottesdienst und eröffnen neue Sichtweisen auf die Weihnachtsbotschaft von der Geburt des Erlösers als Kind in der Krippe.

Auf einen Blick:

Kantatengottesdienst am 2. Weihnachtstag mit Gesangssolist*innen, dem Ensemble Antico und dem Kantatengottesdienst-Team

Johann Sebastian Bach (1685–1750) 
Weihnachts-Oratorium BWV 248 (Teil I ohne Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“)

Ausführende:
Anna Mengel (Sopran), Magdalena Hinz (Alt),
Sebastian Franz (Tenor), Maximilian Krummen (Bass)
Ensemble Antico (auf historischen Instrumenten)
Leitung: Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow
Texte: Kantatengottesdienst-Team (Marktkirchenpastorin Ulrike Schimmelpfeng, Pastor i. R. Jürgen Harms)

Marktkirche-Hameln