Pfarrbüro

Regionalbischöfin zur gesellschaftlichen Zeitansage im sonntäglichen Gottesdienst

Veranstaltung Aerzen, 18. November 2021
Regionalbischöfin Dr. Adelheid Ruck-Schröder
Regionalbischöfin Sprengel Hildesheim-Göttingen Dr. Adelheid Ruck-Schröder | Foto Jens Schulze Sprengel Hildesheim-Göttingen

Nachrichten häufen sich Tag für Tag: Die Welt schreibt Geschichte – jeden Tag neu.Viele dieser Geschichten und oft auch die Menschen, die diese Geschichten erleben und erleiden mussten, sind viel zu schnell wieder vergessen: Afghanistan, Jahrhundertflut, Bundestagswahl, Klimakrise, Flüchtlinge aus aller Herren Länder sind wenige Stichworte, die die Nachrichtenlage der letzten Monate geprägt haben. Sind dies auch Themen für Predigten beim Gottesdienst am Sonntagvormittag, oder geht es in der Kirche nur um biblische Texte und die Erinnerung an Geschichten, die mehr als 2.000 Jahre vergangen sind?

Am 18. November ist die neue Regionalbischöfin des Sprengels Hildesheim-Göttingen, Dr. Adelheid Ruck-Schröder, Gesprächspartnerin beim „Stammtisch Freiräume“ in Aerzen zur Frage „Wie politisch darf die Predigt sein?“

Die gebürtige Stuttgarterin war die letzten sechs Jahre verantwortlich für die Ausbildung der Vikarinnnen und Vikare im Kloster Loccum, seit August ist sie für die Region zuständig, zu der auch der Kirchenkreis Hameln-Pyrmont und damit die Kirchengemeinde Aerzen gehören. Der Stammtisch beginnt um 19:30 Uhr im Gemeindehaus, Ecke Burgstraße / Pöhlenstraße.

Für den Stammtisch Freiraum gelten wie bei allen Veranstaltungen der Kirchengemeinde Aerzen die 3-G-Regeln: geimpft, genesen oder getestet. Bitte entsprechenden Nachweis mitbringen.

Pastor Christof Vetter
im November 2021