Pfarrbüro

Andachten in der Passionszeit

Nachricht Aerzen und Bad Münder, 24. Februar 2021

Immer samstags in Aerzen und mittwochs in Bad Münder gibt es Passionsandachten zu unterschiedlichen Themen

Aerzen: Passionsandachten „Wunder • Punkt“: Passionsandachten im Freien feiert in diesem Jahr die Kirchengemeinde Aerzen: „Wunder • Punkt“ sind die von Julia Aschenbach, Selma Conzendorf und Christof Vetter mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden vorbereiteten Open-Air-Andachten zu aktuellen Themen an überraschenden Orten samstags in der Passionszeit überschrieben.

z.B.: Bei den Resten einer früheren Kapelle in der Straße „Oberer Anger“ feiert die Kirchengemeinde Aerzen am Samstag, 27.  Februar, ihre nächste Passionsandacht „Wunder • Punkt“. Um 16 Uhr denken Pastor Christof Vetter und Konfirmandinnen und Konfirmanden angesichts der Ruine einer ehemaligen Kapelle an Menschen, die weltweit unter Verfolgung leiden, wegen ihres Glaubens oder weil sie zu einer religiösen Minderheit gehören. Das christliche Hilfswerk Open Doors schätzt, dass weltweit etwa 260 Millionen Christen wegen ihres Glaubens verfolgt und diskriminiert werden. „Das ist ein wunder Punkt der weltweiten Menschheitsfamilie, den wir auch in der Pandemie nicht aus dem Blick verlieren dürfen,“ meint der Aerzener Pastor. Die evangelischen Kirchen in Deutschland erinnern alljährlich am zweiten Wochenende der Passionszeit an die Menschen, die wegen ihrer Reigionszugehörigkeit verfolgt werden.

Bad Münder: Immer mittwochs um 19 Uhr lädt die Petri-Pauli-Gemeinde zu Passionsandachten ein. Diese finden allerdings nicht gewohnt im Turmraum, sondern in der Kirche statt. Nach dem Auftakt mit dem ökumenisch begangenen Aschermittwoch beginnt die Reihe am Mittwoch, 24.02. mit Pastor Adler. „Die weiteren vier Andachten (03.03., 10.03., 17.03., 24.03.) gestalten die diesjährigen Hauptkonfirmanden zusammen mit mir. Sie ersetzen den klassischen Vorstellungsgottesdienst und setzen sich inhaltlich mit dem Kreuz und seiner Bedeutung auseinander“, erklärt Pastorin Barbara Daentzer. Den Abschluss bildet eine Kreuzwegandacht am 31.03. in St. Johannes der Täufer.

Pastor Vetter, Aerzen; Pastorin Daenzer, Bad Münder