Regenbogenwolke | Doris Hellmold-Ziesenis

Musikwochen Weserbergland starten mit Sinfonie fürs Wohnzimmer

Veranstaltung Marienkirche Aerzen, 08. Mai 2022

In den Eröffnungskonzerten der 34. Musikwochen Weserbergland am kommenden Sonntag, dem 8. Mai, in der Marienkirche Aerzen stehen Werke von Beethoven und Brahms auf dem Programm, allerdings nicht als Originalkompositionen, sondern in Kammermusik-Bearbeitungen.

So erklingt Beethovens 2. Sinfonie in einer Fassung seines Schülers Ferdinand Ries für neun Instrumente – gewissermaßen als „Sinfonie fürs Wohnzimmer“. Denn in der Entstehungszeit des Werkes gab es weder Radio noch CD, youtube oder Streamingdienste und so waren Arrangements für das häusliche Musizieren überaus beliebt. Das zweite Werk des Abends basiert dagegen nicht auf einem Orchesterwerk, sondern auf einem Solostück: Die ursprünglich für Klavier komponierten „Variationen über ein Thema von Robert Schumann“, die Brahms dessen Ehefrau, der von ihm verehrten Clara Schumann, gewidmet hatte, wurden von Detlev Glanert für acht Instrumente eingerichtet. Außerdem erklingt Glanerts Chaconne für Oktett. Es musiziert das Ensemble Antico unter der Leitung des Hamelner Kirchenkreiskantors Stefan Vanselow.

Wegen der begrenzten Platzkapazität wird das Konzertprogramm zweimal – um 16 und um 18 Uhr – gespielt. Eine Anmeldung unter www.musikwochen-weserbergland.de (bis Freitag 18 Uhr) wird empfohlen. Der Konzertbesuch ist aber auch ohne Anmeldung möglich. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Die Musikwochen Weserbergland sind das wichtigste Klassik-Festival in der Region und finden 2022 bereits zum 34. Mal statt. Bis zum 26. Juni bieten sie immer sonntags in Kirchen des Weserberglands Konzerte mit hochkarätigen Musikerinnen und Musikern sowie mit regionalen Ensembles. Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählen das Gastspiel des renommierten Calmus Ensembles in Amelungsborn (5.6.), ein Auftritt des umjubelten Tubisten Andreas Martin Hofmeir im Rittergut Westerbrak (26.6.), ein Jazz-Konzert mit der deutsch-afghanischen Vokalistin Simin Tander in Eschershausen (22.5.) sowie ein Familien-Mitmach-Konzert zum Abschluss des Familientages der Weserfestspiele in Hameln (15.5.).

Weitere Infos zum Konzert hier

Stefan Vanselow, Kirchenkreiskantor